Die Oase der Stille

Die Oase der Stille ist „Raum der persönlichen Begegnung mit sich selbst, den anderen und mit Gott.“

Kinder leben in einer Welt, in der es kaum noch Möglichkeiten für Ruhe und Besinnung gibt. Durch die zahllosen unterschiedlichen Eindrücke unserer hoch technisierten Welt und ständigen Termindruck, richten sie oft ihre ganze Aufmerksamkeit nach außen und so verlernen sie ihr Inneres wahrzunehmen. Deshalb ist es wichtig, ihnen einen Raum anzubieten, in den sie sich zurückziehen können. Sie werden dazu sensibilisiert, ruhige Momente schätzen zu lernen und die innere Ruhe als einen Ort zu pflegen, an den sie immer wieder zurückkehren können.

Die „Oase der Stille“ ist ein Ort der Stille, aber auch ein Ort des Zuhörens. Die Schülerinnen und Schüler spüren Vertrauen und Geborgenheit. Hier wird ihren Nöten, Ängsten, Geheimnissen und Sorgen Raum gegeben. Es ist ein geschützter Raum, in dem sie all die Erlebnisse und Einflüsse des Alltags verarbeiten können und lernen, dass Auszeiten wichtig sind, um neue Kraft und innere Zufriedenheit zu schöpfen.

Die „Oase der Stille“ ist für die Schülerinnen und Schüler jeden Tag in der Mittagsfreizeit offen.

Ein Film zur Oase der Stille findet man hier.

Suche