Werkrealschule

Seit dem Schuljahr 2010/11 bereiten sich alle Schülerinnen und Schüler der Werkrealschule in sechs Schuljahren auf die Werkrealschulabschlussprüfung vor. Die Werkrealschule schließt mit dem mittleren Bildungsabschluss ab.
Die Besonderheit dieses Zugangs zum mittleren Bildungsabschluss liegt in der deutlichen Gewichtung der Fächer Technik, AES (Alltagskultur, Ernährung und Soziales)  und Wirtschaftslehre/Informatik, die als weitere Kernfächer neben Mathematik, Deutsch und Englisch gelten.
Der mittlere Bildungsabschluss der Werkrealschule ermöglicht den Schülern den Zugang zur Berufsausbildung in Handwerk, Industrie, Handel und Verwaltung oder zum Berufskolleg.
In besonderen Fällen ist auch der Übergang in die beruflichen Gymnasien möglich.
Die Jugendberufshilfe unterstützt und begleitet die Schüler schon früh auf ihrem Weg in die Berufsausbildung.

Flyer der Werkrealschule / Flyer Ganztagesschule

Dieser Zug wird geführt:

  • Nach dem Marchtaler Plan für Werkrealschulen
  • Als Ganztagesschule (an 4 Tagen bis 15:30 Uhr) mit Technik und „Alltagskultur, Ernährung und Soziales (AES)“ als Profilschwerpunkte 
  • In enger Verzahnung mit der Realschule
  • Seit Beginn des Schuljahres 2014/15 als einzügiges Angebot

Suche